CFD-Trading bei Cortal Consors

Der Online-Broker Cortal Consors ermöglicht Privatanlegern in Zusammenarbeit mit der FXDirekt Bank den Handel mit CFDs. Das Sortiment der BNP-Paribas-Tochter umfasst Kontrakte auf Aktien, Indizes, Zinsen, Rohstoffe und ETFs. Darüber hinaus können über das Konto auch Edelmetalle und Devisen gehandelt werden.

Das Angebot ist damit weitaus großzügiger als bei vielen Konkurrenten. Wie beim CFD-Trading üblich können Anleger von steigenden Kursen genauso profitieren wie von fallenden Kursen. Anleger können mit dem bis zu 100fachen des eingesetzten Kapitals handeln. Die Kontoführung bei der FXDirekt Bank, über die alle Geschäfte abgewickelt werden, ist kostenfrei. Zusätzlich ist ein Konto bei Cortal Consors erforderlich, das ebenfalls kostenlos ist.

Anleger können zwischen drei verschiedenen Konto-Typen wählen, die sich im Hinblick auf die Mindesteinzahlung, die handelbaren Werte und die Konditionen beim CFD-Trading unterscheiden. Bei allen Kontotypen erhalten Anleger den kostenlosen Zugang zu den drei Handelsplattformen Fextrader-Pro, Fextrader-Web und Fex-Trader Mobile. Der Handel ist somit vom heimischen PC aus ebenso möglich wie von jedem Rechner mit Internetanschluss und über das Mobiltelefon bzw. Smartphone.

Beim „Easy“-Konto beläuft sich die Mindesteinzahlung auf 4.000 Euro bzw. ein Äquivalent in einer anderen Währung. Über das Konto können Devisen (35 Währungspaare), Edelmetalle, CFDs auf die DAX-30-Werte und auf deutsche Aktienindizes gehandelt werden. Der Spread im EUR/USD beträgt beim Easy-Konto 2,5 Pips.

Das Smartkonto kann ab 10.000 Euro Ersteinzahlung eröffnet werden. Zusätzlich zu den handelbaren Werten des Easy-Kontos stehen 15 weitere Währungspaare, CFDs auf Zinsen, Rohstoffe, europäische Aktien sowie auf internationale Aktienindizes zum Handel zur Verfügung. Wie auch beim Smartkonto sind Realtime-Nachrichten, ein wöchentlicher Kundenbrief und Tagesberichte zum Marktgeschehen inklusive. Der Spread im EUR/USD beträgt 2 Pips.

Das Premium-Konto kann ab 25.000 Euro eröffnet werden. Es bietet gegenüber dem Smart-Konto 150 zusätzliche Währungspaare, wobei der Spread im EUR/USD 1,75 Pips beträgt. Gehandelt werden können zusätzlich CFDs auf weltweite Aktien. Zudem stehen Pivot-Handelsstrategien zur Verfügung.