Einfache CFD Trading Strategien

Auch beim Handel mit CFDs ist in erster Linie die Strategie, mit der man handeln möchte, durchaus wichtig und man sollte nicht einfach irgendwie handeln, sondern nach einem festen Muster, so kann man einfach die besten Ergebnisse erzielen. Wichtig ist dabei immer, dass man den Kurs im Auge behält und Analysen tätigt, denn nur durch diese Schritte kann man diese einzelnen Strategien auch anwenden. Zusätzlich muss natürlich die eigene psychologische Einstellung für die Anwendung der verschiedenen Strategien einfach stimmen, denn nur wer über die richtige Einstellung verfügt und sich von seinen Emotionen lösen kann, der kann auch ein guter und vor allem auch erfolgreicher Trader werden. Grundsätzlich gibt es verschiedene Strategien, die man beim CFD Handel zum Einsatz bringen kann. Welche davon für einen Trader die richtige ist, ist manchmal schwer zu sagen, allerdings merkt man durch einige Versuche selbst, was einem am ehesten liegt und wobei man am ehesten die Aussicht auf Gewinne hat und die Verluste eher geringer halten kann. Diese sind:

Die Long Strategie

Wenn die Signale auf Kauf stehen, kauft man. Wenn der Basiswert dann steigt macht man Gewinne, wenn er sinkt macht man Verluste. Allerdings ist Erfolg oder Verlust bei einem einzelnen Trade nie ein Anzeichen dafür, wie gut oder schlecht die Strategie ist.

Die Short Strategie

Wenn die Signale auf Verkauf stehen verkaufen sie. Wenn der Basiswert des CFD dann sinkt machen sie Gewinn, wenn er steigt machen sie Verlust. Auch hier sagt ein einzelner Trade nichts über die Qualität der Strategie an sich aus.

Long und Short Strategie

Die Long und Short Strategie ist eine Mischung aus beiden, so dass man in dieser Strategie sowohl auf eine bessere als auch auf eine schlechtere Entwicklung der Kurse spekulieren kann.

Hedging: Strategie der Absicherung

Beim Handel mit CFDs ist es möglich, dass man einzelne Teile des Portfolios oder auch ein gesamtes Depot kurzfristig absichert (hedget). Hedging ist die Risikoabsicherung bei Währungs-Wertpapier-, oder Warengeschäften durch eine zweites, entgegengesetztes Geschäft. Dabei werden die Verluste bei dem einen Geschäft durch die Gewinne beim anderen Geschäft kompensiert. Mann kann durch Hedging also den absoluten Kursverlust durch den absoluten Kursgewinn absichern. Das Risiko, dass man bei dieser Strategie in Kauf nehmen muss ist gleich null. Besonders schön ist dabei der Umstand, dass man dies bei den CFDs mit geringem Kapitaleinsatz umsetzen kann.